Zucchini Buchweizen Gnocchi an Nussbutter

Die berühmten Kartoffelnudeln mal mit Zucchini und dem sehr gesunden Buchweizenmehl.

Lecker als Primi in einem italienischen Menü.

Die Gnocchi sind bereits so fein, dass sie keine Sauce mehr brauchen. Buchweizenmehl schmeckt leicht nussig und passt daher wunderbar zu der Nussbutter und den Zucchini.

Zucchini Buchweizen Gnocchi an Nussbutter
Zucchini Buchweizen Gnocchi an Nussbutter
Anleitungen
  1. Zucchini in grobe Stücke schneiden und 5Min kochen lassen in Salzwasser.
  2. Zucchini pürieren und mit Ei und Buchweizenmehl zu einem Teig verkneten, diesen noch kräftig salzen und pfeffern.
  3. Teig zu einem langen Strang rollen und davon kleine Stücke abschneiden. Mit einer Gabel platt drücken.
  4. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und hacken.
  5. Gnocchi in siedendem Salzwasser kochen bis sie an die Oberfläche kommen (ca. 2-3 Min), abgiessen.
  6. Butter in einer Pfanne erhitzen, Haselnüsse und Gnocchi zugeben und goldbraun braten.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Linsen Patties

Patties bezeichnen Einlagen für Veggie Burger. Diese bestehen meistens aus einer Form von Hülsenfrüchten, die püriert werden und die Frikadelle zusammenhalten. Um Flüssigkeit zu binden und für den Biss kommen noch Mehl, Gries, Haferflocken oder Semmelbrösel hinein. Und für Abwechslung sorgen andere Gemüsesorten, die fein geschnitten oder geschreddert werden. Hier natürlich Zucchini.

Bei der Konsistenz des Teiges muss man ausprobieren, ob er beim Formen schön zusammen hält. Ist er zu trocken und die Patties fallen auseinander, kann man etwas Wasser zufügen. Ist er zu weichund die Masse klebt an den Händen, kann man etwas Mehl dazugeben.

Dieses Rezept findet nicht nur Anwendung als Burgerfüllung. Als Frikadellenersatz eigent es sich auch hervorragend. Dazu noch den Joghurtdip und einen leckeren Bauernsalat und schon hat man eine orientalische Sommerspeise. Für alle, die vegetarisch und trotzdem deftig mögen empfehle ich eine braune Sauce und Kartoffelpüree zu den Frikadellen zu reichen. Vegetarische braune Sauce mache ich aus angebratenen Ziebeln und Champignons. Die werden dann mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht und püriert. Mit eingelegtem grünen Pfeffer und Sahne wird eine Pfeffersauce daraus, mit Sahne und geviertelten nicht pürierten Champignons eine Jägersauce.

Zucchini Frikadellen
Die Linsen müssen über Nacht einweichen.
Portionen Vorbereitung
8 Stück 10 Min
Kochzeit
10+45 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 10 Min
Kochzeit
10+45 Min
Zucchini Frikadellen
Die Linsen müssen über Nacht einweichen.
Portionen Vorbereitung
8 Stück 10 Min
Kochzeit
10+45 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 10 Min
Kochzeit
10+45 Min
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Linsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
  2. Wasser weg schütten und in frischem Wasser 30Min köcheln oder 10 Min im Schnellkochtopf.
  3. Linsen abgiessen und gut abtropfen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Zucchini fein raspeln und in einem frischen Handtuch auspressen.
  5. Linsen pürieren und aus allen Zutaten einen Teig herstellen.
  6. Aus der Masse 8 Frikadellen formen und in heissem Öl von jeder Seite 5 Min ausbacken bis sie knusprig sind.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Fritters

Genauso lecker wie Pommes und Aioli schmeckt ebenso himmlisch dazu.

Zucchini Fritters
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Min
Kochzeit
10 Min
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Min
Kochzeit
10 Min
Zucchini Fritters
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Min
Kochzeit
10 Min
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Min
Kochzeit
10 Min
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zucchino in Stifte schneiden.
  2. Mehl sieben und mit Wasser verrühren.
  3. Öl erhitzen und Stifte einzeln hinein gleiten lassen.
  4. Knusprig frittieren, auf Krepppapier abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Cremesuppe

Diesmal verbinden sich Kokosmilch, Zucchini und Curry zu einer herrlichen Creme, die auf der Zunge zergeht.

Zucchini Cremesuppe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Zucchini Cremesuppe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Ofen vorheitzen.
  2. Zucchini waschen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Zwiebeln und Knoblauch pellen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Gemüse im Ofen 20Min schmoren.
  5. Ingwer reiben und Kokosmilch mit Brühe und Ignwer aufkochen.
  6. Gemüse dazugeben und pürieren.
  7. Nach Belieben abschmecken mit Salz, Pfeffer und Currypulver.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Spiesse aus dem Ofen

Zucchini Spiesse aus dem Ofen
Zucchini Spiesse aus dem Ofen
Anleitungen
  1. Zucchini und Halloumi in ungefähr gleich grosse Stücke schneiden.
  2. Tomaten waschen.
  3. Jeweils eine Tomate, ein Stück Zucchini und ein Stück Halloumi auf Spiesse stecken.
  4. Knoblauch pressen und mit Öl und Salz und Pfeffer vermischen.
  5. Spiesse damit einpinseln und in einer Auflaufform 15 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Minestrone

Eine sommerliche vegetarische und kalorienarme Suppe, die auch mit Tortellini oder Pasta sehr lecker schmeckt.

Zucchini Minestrone
Zucchini Minestrone
Anleitungen
  1. Zucchini in Scheiben schneiden und diese vierteln
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter fein hacken.
  3. Zwiebeln in Butter andünsten.
  4. Alle Zutaten ausser Reis dazugeben und 30 Min köcheln lassen.
  5. Währenddessen den Reis gar kochen und zur Suppe geben.
  6. Noch 10 Min weiter köcheln lassen.
  7. Parmesan reiben und vor dem Servieren über die Suppe geben.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Omelette Rolle

Anstatt Parmaschinken kann man auch gekochten Schinken oder Räucherlachsscheiben nehmen.

Zucchini Omelette Rolle
Zucchini Omelette Rolle
Anleitungen
  1. Zucchini raspeln.
  2. Eier verquirlen, Zucchini zugeben, salzen und pfeffern.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Eiermasse darauf geben.
  4. Abkühlen lassen, mit Käse bestreichen und mit Schinken belegen.
  5. Einrollen und in Scheiben schneiden.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchinipfannkuchenröllchen

Pfannkuchen bilden eine hervorragende Hülle für allerlei köstliche Füllungen. Kalt schmecken diese nämlich noch genauso gut. Man muss sie nicht immer als mächtige Hauptspeise geniessen, sondern eben auch als kleine Finger Food Häppchen auf Partys, als Snack beim Spieleabend, beim Picknick, im Büro zum Lunch. Einfach eine leckere Füllung drauf streichen, zusammenrollen und fertig ist der feine kleine Snack. Als Partyhäppchen kann man sie dann einfach in kleine Stücke schneiden.

Lästig ist nur der Vorbereitungsaufwand: Pfannkuchen backen. Nicht jeder ist ein begabter Pfannkuchenjongleur. Also hier eine schnelle Variante: Pfannkuchen vom Blech. Die sind ruckzuck gemacht und lasen sich aufgrund der eckigen Forma auch besser rollen und schneiden.

Gefüllt sind sie – wie sollte es anders sein- mit Zucchini. Die Kombination von Zucchini und Walnüssen liebe ich einfach, daher kommt sie in diesem Blog auch oft vor. Das Pesto ist schön cremig. Man kann aber auch jedes andere Pesto nehmen, ob selbst gemacht oder gekauft. (Mit gekauftem Pesto geht es natürlich noch schneller, gerade wenn man eine Party vorzubereiten hat, muss es einfach auch mal schnell gehen). Pesto ist in der eigenen Herstellung jedoch auch nicht zu aufwendig. Einfach Nüsse grob zerhacken und mit geriebenem Parmesan und Ricotta vermischen, nach Belieben salzen und pfeffern et voila.

Zucchini Pfannkuchenröllchen
Zucchinipfannkuchenrolle
Portionen Vorbereitung
20 Stück 10 Min
Kochzeit
15 Min
Portionen Vorbereitung
20 Stück 10 Min
Kochzeit
15 Min
Zucchini Pfannkuchenröllchen
Zucchinipfannkuchenrolle
Portionen Vorbereitung
20 Stück 10 Min
Kochzeit
15 Min
Portionen Vorbereitung
20 Stück 10 Min
Kochzeit
15 Min
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Mehl, Eier und Milch verrühren und den Pfannkuchenteig 15m quellen lassen.
  2. Währenddessen die Zucchini in dünne Scheiben hobeln (mit einem Sparschäler) und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Rucola Walnuss Pesto nach diesem Rezept herstellen.
  4. Die Hälfte des Pfannkuchenteigs auf das eine Blech giessen, salzen und pfeffern und mit Zucchinischeiben belegen. Mit dem anderen Blech ebenso verfahren.
  5. Pfannkuchen 15 Min backen und abkühlen lassen.
  6. Mit Pesto bestreichen, aufrollen von der breiten Seite her und cirka 4cm breite Röllchen abschneiden. Mit Zahnstochern fixieren.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini-Bratkartoffelsalat

Zucchini und Kartoffeln sind das Dreamteam schlechthin. Die Kartoffel unterstützt die Zucchini nicht nur geschmaccklich, sondern auch als Sattmacher. Heraus kommt immer eine sehr gesunde und nahrhafte Speise. Mehr braucht man fast nicht.

Leckere Gerichte brauchen nicht immer viele Zutaten, wie dieses Rezept hier beweist. Zwei leckere Sorten Gemüse, Salz und Pfeffer und eine Variation von Kräutern und Gewürzen, schon hat man eine Unmenge an verschiedenen Gerichten im Repertoire.

Das gibt auch Raum für Spontanität: keine minutiöse Vorplanung, kein langes im Kochbuchgeblätter, keine ewiglange Einkaufsliste, keine Esgibtnichtallezutatenverzweiflung, kein ständiges ins Kochbuchgucken. So ist man doch herrlich entspannt und zaubert trotzdem etwas Leckeres.

Gerade im Sommer hat man ja Besseres zu tun, als lange in der Küche zu stehen. Vielleicht hat man den Vormittag über bereits frische Zucchini aus dem Garten geerntet und möchte die Frucht seiner Arbeit schnell geniessen.

Und nun das Rezept:

Eine herrlich sommerliche Tapa. Als Snack oder Hauptmahlzeit zu geniessen. Mit Schafskäse, Oliven und krossem Weissbrot hat man sofort ein kleines Tapasbüffet aufgebaut und kann mit einem Glas Weisswein auf der Terrasse den Tag ausklingen lassen.

Übrigens: mir schmeckt er am Besten lauwarm.

warmer Zucchini-Bratkartoffelsalat
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
warmer Zucchini-Bratkartoffelsalat
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Kartoffeln und Zucchini würfeln.
  2. Kartoffeln in etwas Öl 5Min braten, dann Zucchini dazu geben und noch weitere 10Min braten. Bis alles gar und knusprig ist.
  3. Währenddessen das Dressing herstellen: Zitrone auspressen, Knobizehe pressen und alles mit Öl und Oregano vermischen.
  4. Das warme Gemüse mit Dressing vermischen, salzen und pfeffern und 20Min ziehen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Fatoush mit Zucchini

Fatoush ist ein libanesischer Brotsalat mit frischem Salat und gegartem Gemüse und geröstetem Brot. Seine herrliche Frische erhält er durch gleich drei Kräuter: Koriander, glatte Petersilie und Minze. Das Dressing enthält Tahini – eine Paste aus Sesamkörnern-, Zitronensaft und Olivenöl. Das weckt Sehnsucht nach fernen Landen!

Tahini bekommt man im Orientgeschäft, in der Feinkostabteilung des Supermarkts oder man stellt sie selbst her, nämlich aus Sesamkörnern, etwas Öl (am Besten Sesamöl), die man im Mixer zu einer Patse zerkleinert. Oder man bestreut einfach alles mit gerösteten Sesamkörnern.

Auch sehr lecker schmeckt das Ganze mit Auberginen (neben oder anstatt den Zucchini).

Der Salat muss etwas durchziehen, dann schmeckt er am Besten und das Brot wird so köstlich durchweicht. Gerade wenn man es vorher richtig knusprig geröstet war (oder man altes Restbrot verwandelt hat) ist es so lecker, wenn alle Aromen in das Brot ziehen. So muss man Brot auch nicht wegschmeissen. Ich nehme hier das typische libanesiche Pitabrot, man kann aber auch jedes andere Weissbrot nehmen oder Fladenbrot.

Fatoush mit Zucchini
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 30 Min
Kochzeit
10 Min
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 30 Min
Kochzeit
10 Min
Fatoush mit Zucchini
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 30 Min
Kochzeit
10 Min
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 30 Min
Kochzeit
10 Min
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Ofen vorheizen.
  2. Zucchini waschen und klein würfeln.
  3. Mit etwas Öl beträufeln und im Backofen 10 Min backen.
  4. Gurke und Tomaten waschen und in Stücke schneiden.
  5. Zwiebeln in Ringe schneiden.
  6. Kräuter von den Stielen befreien und fein hacken.
  7. Brot klein schneiden oder reissen.
  8. Dressing herstellen: Tahini, Saft der Zitrone, Öl und Salz und Pfeffer mischen.
  9. Gemüse und Kräuter mit dem Dressing mischen.
  10. Brot im heissen Ofen rösten.
  11. Brot dazugeben und mindestens eine Stunde durchziehen lassen.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe