Linsen Zucchini Burger Menü

Dieses Burger Menü ist die perfekte Mahlzeit, um den Lieben unauffällig ein paar Vitamine unterzujubeln.

Soviel gesünder und fettärmer als die Variante der bekannten Burger Ketten und es schmeckt mir jedenfalls viel noch besser. Fleisch braucht da keiner mehr. Und man muss ja niemandem sagen, was da alles Gesundes drin steckt.

Powergemüse anstatt Fleisch, Joghurt anstatt Mayo, knusprige Ofenkartoffeln anstatt ölige Pommes, sogar im Brötchen stecken Vitamine aus Zucchini.

Man benötigt dazu die Zucchini Burger Brötchen und die Linsen Zucchini Patties. Natürlich kann man auch fertige Burgerbrötchen oder einfach die normalen Lieblingsbrötchen nehmen.

Als Beilage eignet sich eine grosse Ladung selbst gemachter Ofenpommes. Dazu werden einfach Kartoffeln geviertelt (ich wasche sie nur und entferne die Schale nicht, ich mag die Schale sehr gerne) und mit einem Esslöffel Öl, sowie der Lieblingsgewürzmischung vermischt. Dann 25 Min im Ofen bruzeln lassen. Meine Gewürzmischung enthält übrigens Salz, Pfeffer, Piment, Paprika, Kümmel und Kurkuma.

Wem dies noch nicht genug Gemüse ist, der bereitet einfach noch einen leckeren Salat dazu, zum Beispiel Rucola.

Linsen Zucchini Burger
Portionen Vorbereitung
8 Stück 30 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 30 Min
Linsen Zucchini Burger
Portionen Vorbereitung
8 Stück 30 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 30 Min
Anleitungen
  1. Zucchino und Tomaten in Scheiben schneiden.
  2. Feta zerbröseln und mit Oregano mischen.
  3. Jeweils ein Brötchen mit einer Frikadelle, 2 Scheiben Tomaten, 2 Scheiben Zucchini und 1 EL Joghurt belegen.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Linsen Zucchini Wraps

Die Wraps sind super als leichte Sommermahlzeit und durch die Linsen doch sehr nahrhaft. Man kann sie auch gut mitnehmen und kalt essen, zum Beispiel beim Picknick.

Auf die Idee angekeimte Linsen zu verwenden bin ich zufällig gekommen. Ich hatte eine riesige Menge Linsen über Nacht eingeweicht und nicht direkt alle verwendet. So blieben die Linsen bei warmen Wetter noch einen Tag lang im Topf und da bildeten sich Keime. Also hab ich schnell im Netz nachgeforscht, ob man das noch essen kann und ja, es ist sogar gesund.  So habe ich die Linsen noch länger stehen lassen und dabei ein paar Mal gewässert.

Linsen und Zucchini passen total gut zusammen wie ich finde und diese Füllung kann man auch noch für andere Gerichte verwenden. Vegetarische Kohlrouladen mit Linsen und Zucchini werde ich auch mal ausprobieren. Man kann die beiden Gemüse auch scharf anbraten und über einen Salat geben, auch sehr lecker und nahrhaft.

Linsen Zucchini Wraps
Portionen Vorbereitung
8 Stück 15 Min
Kochzeit
15 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 15 Min
Kochzeit
15 Min
Linsen Zucchini Wraps
Portionen Vorbereitung
8 Stück 15 Min
Kochzeit
15 Min
Portionen Vorbereitung
8 Stück 15 Min
Kochzeit
15 Min
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Linsen einweichen und ankeimen lassen, wie oben beschrieben.
  2. Tomaten, Zucchini und Zwiebeln würfeln, Knoblauch pressen.
  3. Zwiebeln andünsten, Linsen zugeben und 10Min braten.
  4. Tomaten und Zucchini zugeben und noch weitere 5Min braten.
  5. In der Zwischenzeit die Wraps in einer Pfanne ohne Öl kurz von beiden Seiten erwärmen.
  6. Feta zerbröseln und mit Joghurt mischen.
  7. Jeden Wrap mit Joghurt bestreichen und in die Mitte 1 Kelle Gemüse geben.
  8. Wrap zuerst an den Seiten einklappen, dann aufrollen.
  9. Einmal quer durchschneiden und servieren. So kann der Wrap auch ohne Besteck gegessen werden.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Zucchini Tzaziki

 

Anstatt Gurken nehmen wir hier mal Zucchini. Feta rundet das Ganze ab. Herrlich zum Dippen, als Sauce auf dem Burger oder im Pitabrot.

Zucchini Tzaziki
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Zucchini Tzaziki
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Min
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Zucchino raspeln.
  2. Knoblauch pressen.
  3. Alles mit Joghurt verrühren und abschmecken.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe