Carpachio mit Granatapfelkernen

Dies ist eine superschnelle und trotzdem schicke Vorspeise.

Carpachio ist eigentlich ganz dünn aufgeschnittenes Rinderfilet, dass in italienischen Menüs als Antipasto serviert wird, oft mit Parmesan und Pinienkernen und etwas Olivenöl beträufelt.

Die Gemüsefans haben diese Vorspeise mit allen Möglichen Gemüsesorten abgewandelt und jetzt bezeichnet es einfach irgendetwas, was dünn aufgeschnitten wird.

Hier natürlich Zucchini, mal wieder in meiner Lieblingskombi: mit Walnüssen.

Eine andere Lieblingskombi von Zucchini ist für mich Gorgonzola. Der Gorgonzola ist intensiv im Geschmack und die Zucchini mild, daher stehen sie sich nicht im Weg.

Zu Käse passt auch immer gut etwas Fruchtiges, daher kommen noch Granatapfelkerne mit dazu ( leider sind diese auf dem Foto nicht zu sehen, da ich sie zuerst vergessen hatte im ganzen Dinnervorberitungsstress, obwohl ich doch schon eine so schnelle Vorspeise ausgewählt hatte). Den Rest von dem Granatapfel kann man auch auspressen und daraus mit etwas Zucker Granatpafelsirup herstellen, lecker über Eis oder im Cocktail.

Zucchini Carpacchio
Zucchini Carpachio mit Granatapfelkernen
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Min
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Min
Zucchini Carpacchio
Zucchini Carpachio mit Granatapfelkernen
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Min
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Min
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zucchino dünn schneiden.
  2. Walnüsse grob hacken.
  3. Gorgonzola zerbröseln.
  4. Granatapfel aufbrechen und aus einer Hälfte die Kerne auslösen.
  5. Zucchinischeiben auf 4 Tellern verteilen und mit Nüssen, Gorgonzola und Granatapfelkernen bestreuen. Mit Öl beträfeln und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *