Zucchini-Bratkartoffelsalat

Zucchini und Kartoffeln sind das Dreamteam schlechthin. Die Kartoffel unterstützt die Zucchini nicht nur geschmaccklich, sondern auch als Sattmacher. Heraus kommt immer eine sehr gesunde und nahrhafte Speise. Mehr braucht man fast nicht.

Leckere Gerichte brauchen nicht immer viele Zutaten, wie dieses Rezept hier beweist. Zwei leckere Sorten Gemüse, Salz und Pfeffer und eine Variation von Kräutern und Gewürzen, schon hat man eine Unmenge an verschiedenen Gerichten im Repertoire.

Das gibt auch Raum für Spontanität: keine minutiöse Vorplanung, kein langes im Kochbuchgeblätter, keine ewiglange Einkaufsliste, keine Esgibtnichtallezutatenverzweiflung, kein ständiges ins Kochbuchgucken. So ist man doch herrlich entspannt und zaubert trotzdem etwas Leckeres.

Gerade im Sommer hat man ja Besseres zu tun, als lange in der Küche zu stehen. Vielleicht hat man den Vormittag über bereits frische Zucchini aus dem Garten geerntet und möchte die Frucht seiner Arbeit schnell geniessen.

Und nun das Rezept:

Eine herrlich sommerliche Tapa. Als Snack oder Hauptmahlzeit zu geniessen. Mit Schafskäse, Oliven und krossem Weissbrot hat man sofort ein kleines Tapasbüffet aufgebaut und kann mit einem Glas Weisswein auf der Terrasse den Tag ausklingen lassen.

Übrigens: mir schmeckt er am Besten lauwarm.

warmer Zucchini-Bratkartoffelsalat
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
warmer Zucchini-Bratkartoffelsalat
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Min
Kochzeit
20 Min
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Kartoffeln und Zucchini würfeln.
  2. Kartoffeln in etwas Öl 5Min braten, dann Zucchini dazu geben und noch weitere 10Min braten. Bis alles gar und knusprig ist.
  3. Währenddessen das Dressing herstellen: Zitrone auspressen, Knobizehe pressen und alles mit Öl und Oregano vermischen.
  4. Das warme Gemüse mit Dressing vermischen, salzen und pfeffern und 20Min ziehen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *